Von Vorbildern, Stars und Superheldinnen

Von Vorbildern, Stars und Superheldinnen

Meine Oma ist mein großes Vorbild. Und: meine Oma ist der Knaller. Die Hauptfigur des Romans „Sind dann mal weg“ ist von ihr inspiriert. Die beiden teilen nicht nur den Namen Jantina-Aleida, kurz Tina, sondern auch die ihr eigene Energie und Sicht aufs Leben. Ein paar typische Anekdoten aus den letzten Jahren …

Reisetagebuch zu „Sind dann mal weg“, Teil 1

Reisetagebuch zu „Sind dann mal weg“, Teil 1

Hyggelig, absurd und von einem Nordlicht gekrönt: Die Recherchereise zu meinem gerade im Heyne Verlag erschienenem Roman „Sind dann mal weg“. Der Plan war, exakt die gleiche Route zu nehmen wie meine wunderbar eigensinnigen Hauptfiguren Tina, Paul, Hedi Karel. (Tina übrigens heißt nicht nur wie meine Großmutter, sie ist auch von ihr inspiriert). Und da die vier nicht fliegen können, war auch ich mit Zügen, Bergbahnen und Bussen unterwegs.

Buchtipp in der Frankenschau

Buchtipp in der Frankenschau

„Ein Buch, das nicht nur Jugendliche lesen können, sondern auch Erwachsene. Also ich habe es wirklich mit Spaß und Vergnügen gelesen und auch mit Spannung bis zum Schluss“   … so beendet der Literaturexperte Dirk Kruse (übrigens auch selbst Autor) die...
Bang Making-Of Teil 1

Bang Making-Of Teil 1

Bühnenmagie goes Agententricks In der Trilogie „BANG! – Die Bundesagentur für nebulöse Geheimnisse“ stellt sich heraus, dass Leons Großvater Riks früher so einige interessante, mysteriöse Jobs und Aufträge hatte. Der gelernte Uhrmacher rutschte über...
Residenzprogramm Pazin in Kroatien

Residenzprogramm Pazin in Kroatien

Hurra!!! Ich habe das Aufenthaltsstipendium des Goethe-Instituts erhalten! Jedes Jahr schreibt das Goethe-Institut weltweit diverse Residenzprogramme und Aufenthaltsstipendien für Kulturschaffende aus. Für das Jahr 2016 bin ich eine der Glücklichen, die dafür...
Blog