Reisetagebuch zu „Sind dann mal weg“, Teil 1

Reisetagebuch zu „Sind dann mal weg“, Teil 1

Hyggelig, absurd und von einem Nordlicht gekrönt: Die Recherchereise zu meinem gerade im Heyne Verlag erschienenem Roman „Sind dann mal weg“. Der Plan war, exakt die gleiche Route zu nehmen wie meine wunderbar eigensinnigen Hauptfiguren Tina, Paul, Hedi Karel. (Tina übrigens heißt nicht nur wie meine Großmutter, sie ist auch von ihr inspiriert). Und da die vier nicht fliegen können, war auch ich mit Zügen, Bergbahnen und Bussen unterwegs.

Schlagwort: Buch